Angebote zu "Reise" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Erikas Geschichte
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Ich wurde irgendwann während des Jahres 1944 geboren. Ich kenne mein Geburtsdatum nicht. Ich kenne meinen Geburtsnamen nicht. Ich weiß nicht, in welcher Stadt oder in welchem Land ich geboren wurde. Was ich weiß ist, dass ich nur einige wenige Monate alt war, als ich vor dem Holocaust gerettet wurde." Erikas Familie lebte vermutlich in einem Getto. Zusammen mit vielen anderen Juden wird sie zum Bahnhof getrieben und in einen Viehwagen gepfercht. Irgendwann während der Fahrt begreift die Mutter, wohin die Reise geht. Als der Zug in einem Dorf sein Tempo verlangsamt, wickelt die Mutter ihr Kind in ein Tuch und wirft den Säugling hinaus. Eine fremde Frau nimmt das Mädchen auf und gibt ihm einen Namen: Erika. Knappe, kraftvolle Worte und eine zurückhaltende, intensive Bildsprache führen die Ungeheuerlichkeit von Erikas Geschichte vor Augen.

Anbieter: buecher
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Reise ins Ungewisse
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Es war am Weihnachtsabend 1944 als unser Zug der 12. Baubrigade des KZ Sachsenhausen-Oranienburg auf dem Verschiebebahnhof in Frankfurt/M-Ost lag.Eine sternklare Nacht, so recht zum Träumen, fern der Christbaumromantik, in französischen Viehwagen mit rohgezimmerten Bettetagen und einem einzigen Tisch für 30 Häftlinge.Woher wir kamen, das wussten wir, wohin die Reise ging, das war uns nicht bekannt."Mit seinem "ganzen Herzblut" berichtet Otto Ebel von seinen Erlebnissen als Häftling des Naziregimes.Außerdem ist ein wertvolles Interview in diesem Buch enthalten, das politisches Handeln im Schatten des Terrors beschreibt und einen tiefen Einblick in die Zeit des Nationalsozialismus und seiner Entstehung gibt.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Erikas Geschichte
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

"Ich wurde irgendwann während des Jahres 1944 geboren. Ich kenne mein Geburtsdatum nicht. Ich kenne meinen Geburtsnamen nicht. Ich weiß nicht, in welcher Stadt oder in welchem Land ich geboren wurde. Was ich weiß ist, dass ich nur einige wenige Monate alt war, als ich vor dem Holocaust gerettet wurde." Erikas Familie lebte vermutlich in einem Getto. Zusammen mit vielen anderen Juden wird sie zum Bahnhof getrieben und in einen Viehwagen gepfercht. Irgendwann während der Fahrt begreift die Mutter, wohin die Reise geht. Als der Zug in einem Dorf sein Tempo verlangsamt, wickelt die Mutter ihr Kind in ein Tuch und wirft den Säugling hinaus. Eine fremde Frau nimmt das Mädchen auf und gibt ihm einen Namen: Erika. Knappe, kraftvolle Worte und eine zurückhaltende, intensive Bildsprache führen die Ungeheuerlichkeit von Erikas Geschichte vor Augen.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Zee, R: Erikas Geschichte
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

»Ich wurde irgendwann während des Jahres 1944 geboren. Ich kenne mein Geburtsdatum nicht. Ich kenne meinen Geburtsnamen nicht. Ich weiss nicht, in welcher Stadt oder in welchem Land ich geboren wurde. Was ich weiss ist, dass ich nur einige wenige Monate alt war, als ich vor dem Holocaust gerettet wurde.« Erikas Familie lebte vermutlich in einem Getto. Zusammen mit vielen anderen Juden wird sie zum Bahnhof getrieben und in einen Viehwagen gepfercht. Irgendwann während der Fahrt begreift die Mutter, wohin die Reise geht. Als der Zug in einem Dorf sein Tempo verlangsamt, wickelt die Mutter ihr Kind in ein Tuch und wirft den Säugling hinaus. Eine fremde Frau nimmt das Mädchen auf und gibt ihm einen Namen: Erika. Knappe, kraftvolle Worte und eine zurückhaltende, intensive Bildsprache führen die Ungeheuerlichkeit von Erikas Geschichte vor Augen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Zee, R: Erikas Geschichte
18,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

'Ich wurde irgendwann während des Jahres 1944 geboren. Ich kenne mein Geburtsdatum nicht. Ich kenne meinen Geburtsnamen nicht. Ich weiß nicht, in welcher Stadt oder in welchem Land ich geboren wurde. Was ich weiß ist, dass ich nur einige wenige Monate alt war, als ich vor dem Holocaust gerettet wurde.' Erikas Familie lebte vermutlich in einem Getto. Zusammen mit vielen anderen Juden wird sie zum Bahnhof getrieben und in einen Viehwagen gepfercht. Irgendwann während der Fahrt begreift die Mutter, wohin die Reise geht. Als der Zug in einem Dorf sein Tempo verlangsamt, wickelt die Mutter ihr Kind in ein Tuch und wirft den Säugling hinaus. Eine fremde Frau nimmt das Mädchen auf und gibt ihm einen Namen: Erika. Knappe, kraftvolle Worte und eine zurückhaltende, intensive Bildsprache führen die Ungeheuerlichkeit von Erikas Geschichte vor Augen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe